Blog

06
Mai

2015

Google ändert den Suchlogarithmus und bevorzugt ab sofort Webseiten für mobile Endgeräte

SEO / SEA / Marketing

Bereits seit Wochen weißt Google darauf hin, dass die Suchmaschinen zukünftig Webseiten für mobile Endgeräte im Ranking der Suche bevorzugt behandelt werden. Das liegt daran, dass sich ein Trend der Internetuser immer mehr hin zu mobilen Endgeräten entwickelt.

Noch vor wenigen Jahren erfolgte der Internetzugriff nur über den Desktop PC. Durch die inzwischen weitverbreiteten Smartphones, haben sich die Zugriffe auf das Internet vom Gerätetyp her schlagartig geändert. Darauf hat Google nun reagiert und behandelt nun optimierte Webseiten, sogenannte responsive Websites zumindest vorerst nur bevorzugt beim mobilen Zugriff auf die Suchmaschine. Aller Voraussicht nach wird sich dies in den nächsten Monaten wohl auf alle Suchanfragen unabhängig vom Gerätetyp ändern.

Bereits in der Vergangenheit passt Google immer wieder Ihren Suchlogarithmus an. Mittlerweile umfasst der hochkomplexe Suchlogarithmus mehr als 200 Kriterien. Nicht alle dieser Kriterien sind unmittelbar zu beeinflussen. So vergleicht Google mittlerweile die Webseiten gleicher Branchen untereinander. Auch die Nutzung der Google eigenen Webtools, ist für Google ein Kriterium die Webseiten vom Ranking her zu beeinflussen. Webseiten die Google nicht Folge leisten werden im Ranking abgestraft. Das kann sich Google auch erlauben, da die Suchmaschine weltweit die unangefochtene Nr. 1 unter den Suchmaschinen ist – sozusagen ein Monopolist.

Um im Ranking der Suchmaschinen nicht nach unten durchgereicht zu werden, sollten alle Webseite Betreiber nun darauf achten ihre Seite für alle Endgeräte zu optimieren. Meist ist dies mit der bestehenden Webseite nicht so einfach möglich, da dies auf Grund der Darstellung von Texten, Bildern, Grafiken und Tabellen nicht umzusetzen ist. In solchen Fällen ist es notwendig die Seiten neu zu programmieren.

Sprechen Sie uns an wir analysieren Ihre Webseite und passen diese den entsprechenden Voraussetzungen für die mobile Darstellung an. So das Ihre Seite in der Suchmaschine nicht nach unten durchgereicht wird. Für die Suche sind meist die ersten zwei bis drei Seiten entscheidend. Wer hier nicht zu finden ist wird meist nur über seinen direkten Firmennamen gefunden, wodurch der ein oder andere potentielle Kunde verloren gehen kann.